Erlebniswerkstätten


Wissen Sie, dass ca. ein Drittel unseres Hirns für die Bewegungen und sensiblen Wahrnehmungen unserer Hände beschäftigt wird? Kommt dann noch Arbeit für Augen und Ohren dazu, wird ein noch größerer Teil unseres Hirns trainiert.

 

Junge Menschen, die viel mit ihren Händen arbeiten, spielen, werkeln, fühlen etc., bringen ihr Hirn in Hochform und machen es fit für schulisches Lernen!

 

Denn einem gut trainierten Gehirn fällt Denken leichter, und Neues kann besser, schneller und tiefer verarbeitet werden. Mit viel Spaß und Leichtigkeit trainieren die jungen Menschen in den Friemel- und Erlebniswerkstätten ihr Hirn.

Ganz automatisch und mit viel Spaß.

 

Junge Menschen, die in ihrem Kopf schon gut „auf Trab" sind, fällt schulisches Lernen leichter!